Als Sommerradtour haben wir uns den Neckar von der Quelle bis zur Mündung vorgenommen.

Wir starteten am Sonntag den 11. August mit dem Zug Richtung Frankfurt. Dort stiegen wir in den Zug nach Mannheim um. Von Mannheim ging es weiter nach Karlsruhe und von dort über Offenburg nach Villingen-Schwenningen. Dort angekommen ging gleich auf die Räder und los Richtung Schwenninger Moos, dem Ursprung des Neckars. Von Dort ging es weiter in den Stadtpark Möglingshöhe woim Rahmen der Landesgartenschau 2010 ein neuer Quellstein eingeweiht wurde. Von dort radelten wir immer am Neckar entlang bis nach Dietingen wo wir uns eine Unterkunft suchten.

Am nächsten Morgen führte unsere Route wieder am Neckar entlang über Oberndorf am Neckar, Sulz am Neckar und Horb am Neckar bis nach Rottenburg am Neckar. Tag 3 war die nächst größere Stadt welche wir erreichten Tübingen. Von dort führte uns unsere Tour nach Wendlingen, Plochingen und Esslingen. Dann kamen wir nach Stuttgart, was wir so schnell wie möglich hinter uns ließen und schließlich in Benningen wieder eine Übernachtungsmöglichkeit suchten. Tag 4 führte uns über Besigheim, Lauffen, Heilbronn, Neckarsulm und Bad Wimpfen bis zu nächsten Unterkunft ind Diedesheim bei Mosbach. Am fünften Tag kamen wir nach Eberbach und Hirschhorn durch Heidelberg. Bis zur Rheinmündung kam dann eine landschaftlich nicht mehr so schöne Strecke. Von der Rheinmündung fuhren wir dann, teilweise am Rhein entlang, nach Lampertheim. Von dort ging es dann mit dem nächsten Zug wieder nach Hause. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.